Helmig Stahl- und Metallbau Historie
 
Unternehmensgeschichte

1954  Gründung der Firma Helmig durch Heinrich Helmig.
Zu dieser Zeit wird der Betrieb als Schmiede geführt. Das Tätigkeitsfeld umfasst damals das Beschlagen von Pferden, die Reparatur von landwirtschaftlichen Geräten und das Anbringen von Wasserinstallationen.

1960  Erweiterung des Betriebes durch den Bau der Werkstatt am Lager Damm in Riesenbeck. Heinrich Helmig eröffnet zusätzlich einen Laden für Tierzuchtbedarf, führt aber beide Sparten als ein Unternehmen.

1980  Erstmalige Annahme von Stahlbau- und Schlosserarbeiten, welche intern und extern ausgeführt werden.

1986  Erweiterung der Ladenfläche. Neben dem Tierzuchtbedarf ergänzen nun Fahrräder und Rasenmäher das Warenangebot.

1993-1995  Walter Helmig übernimmt 1993 das Unternehmen.
Er baut eine neue Werkstatt und eröffnet einen neuen Fachmarkt für Rasenmäher, Fahrräder, Haus, Hof und Garten am Lager Damm in Riesenbeck auf einer bebauten Fläche von 3.000 m². 1995 erfolgt bereits die Erweiterung der Verkaufsfläche für Fahrräder und Fahrradzubehör (www.fahrrad-helmig.de) am Lager Damm. Walter Helmig führt die Stahlbau-Sparte und den Fachmarkt als ein Unternehmen.

1999-2002  Fertigstellung des neuen Fachmarktes an der Münsterstraße in Riesenbeck mit einer Fläche von 2.500 m². 2002 erweitert Walter Helmig den Fachmarkt auf eine bebaute Fläche von 3.800 m².

2009-2012  Walter Helmig baut für Helmig Stahl- und Metallbau eine neue Werkshalle in der Hansestraße - nahe des Fachmarktes - auf 3.500 m². 2012 ergänzt Walter Helmig die Werkshalle um einen Hallenanbau mit weiteren 1.500 m² auf nun 5.000 m².

2013  Von ursprünglich 3 Mitarbeitern (1993) ist die Belegschaft unter der Leitung von Walter Helmig auf mittlerweile insgesamt rund 40 Mitarbeiter/innen angewachsen.
Helmig Stahl- und Metallbau